Kirchliche Kulturorte

Auferstehungskirche

Bild der Apostelkirche am Abend ◀ zurück zur Auswahl

Anschrift

Auferstehungskirche
Manteuffelstraße 26 / Ecke Steubenstraße
45138 Essen (Südostviertel)

Kirchenmusikprogramm

PDF-Download (139 KB)

Kontakt

Kantorin Stefanie Westerteicher
Untere Fuhr 38
45136 Essen
Telefon 0201 / 27 00 11
E-Mail info@auferstehungskirche-essen.de

Evangelische Kirchengemeinde Altstadt
Gemeindeamt Nord-Ost
Schwanhildenstraße 4, 45141 Essen
Telefon 0201/ 891 53 90
Fax 0201 / 891 53 92
E-Mail: ga.nord-ost@evkirche-essen.net
www.auferstehungskirche-essen.de
www.essen-altstadt.de

Geschichte und Profil

Musik EnsembleDie Auferstehungskirche Essen ist ein evangelisches Kirchengebäude aus dem Jahre 1929. Sie gilt als ein Leitbau des modernen Kirchenbaus in Europa. Der Architekt Otto Bartning setzte hier seine Vision der expressionistischen Sternkirche um, die um 1922 Furore gemacht hatte. Es handelt sich um einen schlichten Zentralbau auf kreisförmigem Grundriss, in Skelettbauweise aus Kruppstahl, mit einem Durchmesser und einer Höhe von gut 30 Metern, der aus Korrosionsschutzgründen betonummantelt wurde. Die freien Flächen zwischen den Pfeilern wurden außen mit Ziegelwerk ausgefacht. Mit den Werkstoffen Stahl, Beton und Klinker bekannte sich Bartning sowohl zur Moderne als auch zur Region, in der die Kirche steht. Der Bau fasst etwa 700 Personen. Im Innern dominiert dunkelgrauer Putz, von dem sich die Säulen und Emporenbrüstungen sowie der Bereich um Kanzel und Altar in hellgrau-beige absetzen.

Kirchenfenster der AuferstehungskircheDie farbigen Fensterbänder des berühmten niederländischen Glaskünstlers Johan Thorn Prikker sind Teil der Wand, die für sie einen ruhigen Rahmen darstellt. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Bau schwer beschädigt und teilzerstört. Ein Wiederaufbau in vereinfachter Form erfolgte 1948; in den letzten Jahren konnten die Kirchenfenster dank zahlreicher Spenden originalgetreu rekonstruiert werden. Ein Modell der Auferstehungskirche ist als herausragender protestantischer Kirchbau im Deutschen Historischen Museum in Berlin ausgestellt.

Chöre und Ensembles

Musik EnsembleDie Auferstehungskirche wird als vielfältig und kreativ zu nutzender Gottesdienst-, Konzert-, Diskussions- und Kommunikationsraum von hoher spiritueller Qualität sehr geschätzt. Zahlreiche Chöre und Ensembles finden hier und im angrenzenden Gemeindezentrum einen Proben- und Aufführungsraum: Zwergengruppe – Spatzengruppe – Kinderchor für Vorschulkinder und 1. Schuljahr – Kinderchor 2. bis 5. Schuljahr – Vorchor 6. bis 8. Schuljahr – Jugendkantorei – Kantorei – Gospelchor Essen – Bläserkreis Neue Pauluskirche – Bläserkreis für Erwachsene – Streichensemble „Capella Tortina“ – Consortium Paulinum

Kinderchöre

Jedes Kind ist willkommen! Auf dem Programm stehen vor allem Märchenlieder, Volkslieder, muntere, lebensnahe Kirchenlieder und Spaßlieder. Es wird sehr darauf geachtet, dass sich jede und jeder wohlfühlt: Dass das Singen im Kinderchor neben der Stimmbildung auch die „Herzensbildung“, das Selbstbewusstsein und den Teamgeist der kleinen Sängerinnen und Sänger fördert, bezweifelt heute niemand mehr. Durch ihre Lebendigkeit sind die regelmäßigen Proben ein willkommener Ausgleich zum Schulstress; gleichzeitig fördern sie auf spielerische Weise Konzentration und Zielorientierung. Fröhliche Kinderchorfreizeiten, auf denen das Gelernte vertieft wird, zählen zu den jährlichen Höhepunkten. Bei Kinderkonzerten und den Singspielaufführungen stehen die Mitglieder des Kinderchores regelmäßig im Mittelpunkt – und genießen den Applaus, der sich nach jeder Aufführung einstellt.

Jugendkantorei

Die Jugendkantorei ist ein Angebot für junge Leute, die Spaß an niveauvoller Chorarbeit haben und ihr Talent in eine lebendige und zugewandte Gemeinschaft einbringen möchten. Einstudiert werden vor allem a capella-Werke aller Epochen sowie Oratorien – dank der sensiblen Interpretation gelingt es den Sängerinnen und Sängern immer wieder, die Sprache der Seele authentisch in die Sprache des Gesanges zu übersetzen. Die Konzertreisen des jugendlichen und sehr begeisterungsfähigen Chores führen häufig ins Ausland und ermöglichen mit Gastauftritten in bedeutenden Kirchen viele besondere und prägende Erlebnisse. Neben den Konzerten waren in den vergangenen Jahren auch Einladungen zu Hörfunkaufnahmen echte „Highlights“ – und eine schöne Bestätigung für den investierten „Probenfleiß“.

Kantorei

KantoreiDie Kantorei der Auferstehungskirche gilt als einer der herausragenden Kirchenchöre in der Ruhrmetropole. Regelmäßig stehen Oratorien und a capella-Werke großer Komponisten auf dem Probenplan – in ihnen spiegeln sich aktuelle Lebensthemen wider, die die Menschen auch heute, über die Jahre hinweg, anzurühren vermögen. Höhepunkte im Musikjahr sind die festliche musikalische Ausgestaltung besonderer Gottesdienste, die vom Publikum hervorragend angenommenen Konzerte sowie regelmäßige Chor- und Konzertreisen, die auch gemeinsam mit der Jugendkantorei unternommen werden. Neben der ausgezeichneten musikalischen Aufführungspraxis wird auch in diesem Chor ein großer Wert auf die Gemeinschaft gelegt. Der Gesang soll Leib und Seele stärken – zum Lobe Gottes und zur Stärkung aller Menschen in Kirche und Gesellschaft.

Altstadt-Musikschule

Die Altstadt-Musikschule Essen ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt. In verschiedenen Kursen werden zurzeit ca. 180 Schüler betreut. Das Angebot reicht vom Einzelunterricht bis hin zum Gruppenunterricht in verschiedenen musikalischen Fächern. Als eine wichtige Aufgabe sieht diese Musikschule an, das Gemeindeleben in der Kirchengemeinde zu bereichern – zum Beispiel durch die Mitgestaltung von Gottesdiensten. Schüler dieser Musikschule haben außerdem die Möglichkeit, in verschiedenen Kirchenchören mitzusingen und in verschiedenen Ensembles mitzuwirken.

zurück

nach oben