Kirchliche Kulturorte

Alte Kirche Kray

Kirchenfenster Alte Kirche ◀ zurück zur Auswahl

Anschrift

Alte Kirche
Leither Straße 33
45307 Essen (Kray)

Offene Kirche

Freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr und nach vorheriger Absprache mit Lothar Albrecht,
Telefon 0201 / 55 73 65 oder
E-Mail lalb@gmx.de

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Essen-Kray
Gemeindeamt
Leither Straße 33, 45307 Essen
Telefon 0201 / 55 73 62
E-Mail essen-kray@ekir.de
www.alte-kirche-kray.de

Kirchenmusik
Kantor Heiner Graßt
Telefon 0 20 54 / 54 98
E-Mail info@heinergrasst.de
www.heinergrasst.de

Geschichte und Profil

Die Alte Kirche an Leither Straße ist die größte Gottesdienststätte der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Kray, die heute rund 8.000 Gemeindeglieder hat. Sie wurde in den Jahren 1902/03 von dem Regierungsbaumeister August Senz aus Köln erbaut und am 13. September 1903 ihrer Bestimmung übergeben.

Kirchturm Alte KircheIn der jungen Bergarbeitergemeinde, deren Menschen aus entfernten Teilen Deutschlands hier angesiedelt wurden, war der sonntägliche Gottesdienst die wichtigste, die Gemeinschaft zusammenhaltende Einrichtung. Der Andrang zu den Gottesdiensten war so stark, dass für die damals 5.200 Gemeindeglieder eine Kirche mit 1.000 Plätzen nötig war. Obwohl der Gemeinde nur bescheidene Mittel zur Verfügung standen, gelang es dem Baumeister, eine Kirche zu errichten, die Elemente überlieferter Bautraditionen aufgreift und in origineller Weise neu arrangiert. Ins Auge fallend ist der Turm mit seiner barockisierenden Haube und aufgesetzter spitzer Laterne.

Das Innere der Kirche wird von der kunstvollen Verkleidung aus Pitchpineholz bestimmt, die Raum eine warme Atmosphäre verleiht. Optischer und akustischer Mittelpunkt der Kirche ist die hölzerne Kanzel, die sich über dem Altar auftürmt. Von keinem Platz aus wird der Blick auf sie behindert. Die Konzentration auf Gottes Wort wird betont durch die gebogenen Sitzbänke, deren geometrischer Mittelpunkt unter der Kanzelbibel liegt. Um Bergschäden vorzubeugen wird das Dach von einer kunstvollen Balkenkonstruktion, einem „hängenden Pfettendachstuhl“, gehalten.

Orgel der Alten Kirche1983 wurde die Kirche unter Denkmalschutz gestellt. 1984 erhielt sie eine neue Orgel, die auf der Westempore aufgebaut wurde, gegenüber dem noch erhaltenen Prospekt der nicht mehr reparablen ersten Orgel. Mit dieser dreimanualigen Führer-Orgel, die in der Fachwelt große Beachtung gefunden hat, finden in der Alten Kirche regelmäßig Orgelkonzerte statt, zu denen Gäste von weit her kommen. Berühmt in der Region ist insbesondere das jährliche „Internationale Orgelfestival“ mit renommierten Organisten aus Europa.

zurück

nach oben